en. WIKIPEDIA

In der englischsprachigen WIKIPEDIA habe ich  folgende Artikel veröffentlicht:

Max Hinsche

für die englischsprachige Wikipedia liegt der Entwurf vor, der Artikel wird demnächst in die en.wikipedia.org eingestellt.

Max Hinsche - Draft for en.wikipedia


Georg Naumann

Kurt Georg Naumann (1901–1978) was a German scientist, trapper and pioneer of the early local exploration and use of oil wells and natural gas deposits in the northern catchment area of Athabasca River in Canada.

Published April 2016


Für die englisch-sprachige Wikipedia ist der Artikel "Georg Naumann" der erste von uns verfasste Beitrag (ins Englische übertragen von Christine Bogs). In der

"Radeberger" Nr. 15/2016 v. 15.4.2016

wurde dazu ein gesonderter Beitrag mit näheren Informationen veröffentlicht.




de. WIKIPEDIA.org

In der deutschsprachigen WIKIPEDIA habe ich  folgende Artikel veröffentlicht:

 

Karl Stanka

Maler, Zeichner, Chronist.  Der "Radeberger Malerchronist" 

* 23. April 1883 in Podersam / Böhmen; † 15. Dezember 1947 in Radeberg

 

Theodor Arldt

Naturwissenschaftler (Geografie, Paläogeographie, Biogeografie, Philologie), Historiker, Schriftsteller und Lehrer.

* 20. Januar 1878 in Leipzig † 11. November 1960 in Radeberg;

Theodor Arldt in der schwedischen Wikipedia:
https://sv.wikipedia.org/wiki/Theodor_Arldt

  

Max Hinsche

Präparator, Dermoplastiker, Großwildjäger, Trapper, Naturwissenschaftler und   Schriftsteller.

* 2. Mai 1896 in Radeberg; † 23. Nov. 1939 in Rottenmann / Steiermark;

   

Georg Naumann

Naturwissenschaftler, Trapper und Pionier bei der frühen lokalen Auffindung und Nutzung der Öl-/ Erdgasvorkommen im nördlichen Einzugsgebiet des Athabasca River.

         * 10. Nov. 1901 in Radeberg; † 6. Juni 1978 in Upper Wells / Athabasca
 

Christian Friedrich Meurer 

 Churfürstlicher Kreisamtmann in Thüringen, Erb- und Gerichtsherr

 * 17. Sept. 1625 in Planitz; † 24. Sept. 1695   in Erfurt

 

Elias Schlegel 

Instrumentenmacher, Erfinder des Fortepianoklaviers

* 17. Mai 1750 in Prößdorf; † 22. Feb. 1805 in Baalsdorf;

 

Radeberger Kulturleben

Das Radeberger Kulturleben war eine von September 1955 bis Dezember 1976 als Periodikum monatlich herausgegebene Kulturzeitschrift für die Region Radeberg.

 


Folgende Artikel in der deutschsprachigen WIKIPEDIA habe ich wesentlich erweitert bzw. überarbeitet:

 

Persönlichkeiten:

Martin Stephan

* 13. August 1777 in Stramberg / Mähren; † 26. Februar 1846 in Prairie / Illinois, war Initiator, Organisator und Führer der Auswanderungsbewegung Sächsischer Exulanten 1838 in die USA.

 

Carl Ferdinand Wilhelm Walther

 * 25. Oktober 1811 in Langenchursdorf; † 7. Mai 1887 in St. Louis, Missouri, deutsch-amerikanischer lutherischer Theologe, Führer der in die USA ausgewanderten Sächsischen Exulanten ab 1839, Gründer der Missouri Synode in den USA

 

Erhard Ludewig Winterstein

 * 18. Mai 1841 in Radeberg; † 18. September 1919 in Leipzig, war ein deutscher Maler und Professor an der Königlichen Kunstakademie Leipzig

 

August Friedrich Ernst Langbein 

* 6. September 1757 in Radeberg; † 2. Januar 1835 in Berlin, war ein deutscher Dichter und Romanschriftsteller

 

Carl Gottlob Sonntag

 * 22. August 1765 in Radeberg; † 17. Juli  jul. Kalender  bzw. 29. Juli greg. Kalender  1827 in Riga, war von 1803 bis 1827 Generalsuperintendent von Livland

 

Agathe Zeis

* 29. Mai 1840 bei Oschatz; † 27. Dezember 1887 in Bern, entwickelte den ersten deutschen Camembert, gründete die erste deutsche Lehrmeierei im Heinrichsthal Radeberg.

 

Johannes Conrad

* 24. Dezember 1929 in Radeberg; † 24. März 2005 in Berlin, war ein deutscher Satiriker, Schriftsteller, Karikaturist und Schauspieler.

 

Johannes Gelbke

* 19. Juli 1846 in Radeberg; † 1. März 1903 in Buffalo, war ein deutscher Komponist, Dirigent und Sänger.

 

Johann Christoph Zeumer

* 13. September 1685 in Langensalza; † 3. Januar 1747 in Zeitz, war ein deutscher Beamter. Er war „Seiner Königl. Majestät in Pohlen und Churfürstl. Durchlaucht. zu Sachsen Hof-Rath, Canonicus und Stiffts-Cantzler zu Naumburg und Zeitz“

 

Johann Friedrich Zeumer

* 1717; † 28. März 1774 in Leipzig, war ein Hof- und Justizrat im Dienst der Kurfürsten von Sachsen.

Ernst Friedrich Meurer

* 20. September 1660 in Tennstedt; † 24. März 1722 in Vehra, war ein deutscher Beamter und Jurist. Er war „Ihrer Königl. Maj. in Polen und Churfürstl. Durchlaucht zu Sachsen Hochbestellter Rath und OberAmbtmann im Thüring. Kreyse“ mit Sitz in Tennstedt sowie ab 1713 Rittergutsbesitzer in Vehra und Henschleben.

 

Erich Ponto

Erich Johannes Bruno Ponto, * 14. Dezember 1884 in Lübeck; † 4. Februar 1957 in Stuttgart, war ein deutscher Schauspieler.

Friedrich Christoph Pelizaeus

* 3. April 1851 in Rietberg; † 11. August 1942 in Kassel, war ein deutscher Neurologe und mit Ludwig Merzbacher Namensgeber der X-chromosomal vererbten Pelizaeus-Merzbacher-Krankheit

 

Johann Joachim Quantz

* 30. Januar 1697 in Scheden; † 12. Juli 1773 in Potsdam, war ein deutscher Flötist, Flötenbauer, Komponist und Flötenlehrer Friedrichs des Großen

 

Wolfgang Gotte

* 3. Januar 1929 in Radeberg; † 13. März 2002 in Berlin, war ein deutscher Geologe, Staatssekretär für Geologie, Direktor des Zentralen Geologischen Instituts der DDR,  hat u.a. die Historie des Bergbaus um Radeberg erforscht

 


Andere Themengebiete: